Halbinsel Fife, Dundee und Perth

Für 500 Jahrhunderte war die nördlich von Edinburgh gelegene Halbinsel Fife der Sitz der schottischen Könige. Ein herrliches Küstenpanorama mit reizvollen Fischerdörfern, sowie ein sanftes hügeliges Hinterland prägen das Landschaftsbild, dazu kommt ein weiterer Anziehungspunkt, das Städtchen St. Andrews: Heimat des Golfsports. 

Fife

Entlang der südlichen Küste von Fife erreicht man zunächst Aberdour, ein Hafenstädtchen mit einer sehenswerten Burg, dessen Ursprünge in das 14. Jahrhundert zurückdatieren. Kirkaldy ist die größte Stadt der Region und birgt ein hervorragendes Museum: Kirkcaldy Musem & Art Gallery – neben historischen und zeitgenössischen Ausstellungsstücken beherbergt das Museum eine interessante Sammlung schottischer Gemälde.

Es folgt die Region von East Neuk, eine Küstenregion mit malerischen Fischerdörfern wie Elie, Pittenweem, Anstruther und Crail. In Elie und dem benachbarten Earlsferry erstrecken sich wunderschöne Sandstrände. Pittenweem ist der wichtigste Fischereihafen der Region, ein Besuch in eines der zahlreichen Fischlokale ist daher empfehlenswert. Auch der Ort Anstruther blickt auf eine lange Tradition im Fischfang zurück. Die vielen verwinkelten Gassen sind noch Zeugnisse aus der mittelalterlichen Bebauung. Der hübsche Fischerort Crail wird vor allem von Künstlern aufgesucht.

St. Andrews gilt als eine der schönsten Kleinstädte Schottlands, neben dem mittelalterlichen Stadtkern ist es vor allem der Flair als Universitätsstadt und die historische Bedeutung als Ursprungsort des Golfes, der Besucher besonders anzieht. Die erste Universität Schottlands wurde im Jahre 1410 in St. Andrews gegründet. Allein im 16. Jh. gab es hier drei Colleges und auch heute wirkt die Stadt aufgrund der zahlreichen Studenten international. Die Stadt ist Sitz des Royal & Ancient Golf Club – der weltweit berühmteste Golfplatz ist der Old Course. Seit 1873 ist St. Andrews Austragungsort der British Open Championship.

Dundee

Dundee ist die viertgrößte Stadt Schottlands und geht ursprünglich auf eine piktische Gründung in der Eisenzeit zurück. 1303 wurde Dundee von den Engländern fast vollständig zerstört. Die Stadt wurde daraufhin wieder aufgebaut, hatte aber im Laufe der nachfolgenden Jahrhunderte weiterhin unter Angriffen und Plünderungen der Engländer zu leiden. Einer der Haupterwerbszweige war von jeher der Fischfang. Zur Zeit des großen Walfangs im 18. Jh. besaß Dundee eine der größten Walfangflotten. Danach entwickelte sich die Stadt zu einem Weltzentrum der Juteindustrie. Heute spricht man in Großbritannien noch davon, dass die Stadt Dundee von den drei "J" profitiert, "Jute", "Journalismus" und "Jam". Das traditionsreiche Verlagshaus DC Thomson & Co. ist Herausgeber mehrerer Tageszeitungen, Zeitschriften und Comic-Literatur. Außerdem ist Dundee das Zentrum für Marmeladenherstellung, besonders für die typisch britische Orangenmarmelade ist die Stadt bekannt. Shopping und Kultur werden hier großgeschrieben, Dundee ist Heimatstadt des Scottish Dance Theatre.

Perth

Perth gilt auch als das „Tor zum schottischen Hochland“. Bis 1452 war Perth die Hauptstadt Schottlands. Von den alten historischen Gebäuden sind leider nicht mehr viele erhalten, stattdessen präsentiert sich dem Besucher ein modernes Stadtbild. Landwirtschaft ist ein wichtiger Erwerbszweig für diese Region, aber auch kleine Industriezweige haben sich dort angesiedelt. In der Umgebung gibt es mehrere Distillerien. Außerdem bietet sich ein Besuch von Scone Palace an. Das aus dem 16. Jahrhundert stammende Gebäude wurde im 19. Jh. in ein Herrenhaus im viktorianisch-gotischen Stil umgebaut, welches heute eine wertvolle Sammlung an Möbeln und Porzellan beherbergt. Umgeben ist das Anwesen von einem weitläufigen Park. Scone war der Krönungsort der früheren, schottischen Könige. Kenneth McAlpin brachte im 9. Jh. den Stone of Scone (den schottischen Krönungsstein) hierher und begründete damit den Sitz des schottischen Königreiches. 1286 wurde der Stein von den Engländern geraubt und erst im Jahre 1996 wieder an Schottland zurückgegeben, wo er seitdem im Edinburgh Castle aufbewahrt wird.

Top Ferienhäuser

  • 1

    Donald`s Garden Paradise

    Inmitten der schottischen Einsamkeit, umrahmt von den malerischen Seen Loch Linnhe ...

    jetzt buchen ab 994 €

  • 2

    Allan's Panoramic Lodges

    Sehr idyllische und weitläufige Hanglage oberhalb des bekannten Loch Ness. Der ...

    jetzt buchen ab 623 €

  • 3

    Val's Rural Retreat

    Dieses schöne Cottage ist aus den ehemaligen Farmgebäuden eines Bauernhofes entstanden. ...

    jetzt buchen ab 532 €

Golf spielen in Irland

Pitchen, Chippen, Putten

In der wundervollen Landschaft von Irland finden Sie herrlich gelegene Golfplätze. Erfahren Sie mehr!