Infos von A-Z

Haben Sie alles Wichtige vor Ihrem Schottland-Urlaub geklärt? Ehe Sie in den wohlverdienten Urlaub fahren, sollten Sie sich gut informieren. Die wichtigsten Infos finden Sie hier.

Autofahren

Besucher müssen im Besitz eines gültigen nationalen Führerscheins oder einer internationalen Fahrerlaubnis sein. In Schottland wird auf der linken Seite gefahren, und es herrscht Anschnallpflicht für Fahrer und Beifahrer. Kinder müssen ebenso wie in Deutschland Kindersitze benutzen (sofern Gurte zum Sichern vorhanden sind), aber mindestens angeschnallt sein.

Motorradfahrer müssen Helme tragen. Die Promillegrenze liegt bei 0,5 Promille. Die Geschwindigkeitsbeschränkungen werden in Meilen angezeigt. 1 Meile ist 1,6 Kilometer.

Folgende Geschwindigkeiten sind erlaubt:

  • innerorts 48 km/h
  • außerorts 96 km/h
  • auf Schnellstraßen und Autobahnen 112 km/h.

In Schottland herrscht Linksverkehr, überholt wird rechts. Straßen ohne Vorfahrtberechtigung sind durch Schilder STOP oder GIVE WAY oder durch Straßenmarkierungen gekennzeichnet.

Bank- und Ladenöffnungszeiten

Im Allgemeinen haben die Banken werktags von 09.30 bis 16.30 Uhr geöffnet. In einigen Regionen des Landes bleiben die Banken über Mittag 1 Stunde geschlossen. Viele Banken haben einen Vorraum, der 24 Stunden geöffnet ist. Die Geschäfte sind gewöhnlich von Montag bis Samstag zwischen 09.00 und 17.30/18.00 Uhr geöffnet. Donnerstags bleiben die Geschäfte in den Städten bis 19.00/20.00 Uhr offen. Viele Läden öffnen auch an Sonntagen, vor allem in den größeren Städten.

Bahn & Bus

Auskünfte über Strecken, Abfahrtszeiten und Preise erfahren Sie im Internet unter:

www.scotrail.co.uk für Bahnen

www.citylink.co.uk für Überlandbusse

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Großbritannien benötigen deutsche Staatsangehörige einen mindestens bis zum Rückreisedatum gültigen Personalausweis oder Reisepass. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Anmerkungen: Das Reisedokument muss bis zum Ende der Reise gültig sein.

Benutzen Sie keine Ausweisdokumente, die einmal als verloren oder gestohlen gemeldet waren. Selbst wenn sie inzwischen wieder als "aufgefunden" gemeldet wurden, führt dies nicht automatisch zu einer Löschung des Verlusteintrags in der Interpol-Datenbank. Es kommt daher immer wieder vor, dass die britische Grenzpolizei solche Ausweisdokumente einzieht.

Feiertage

  • 1. Januar (Neujahr)
  • Karfreitag
  • erster Montag im Mai (Maifeiertag)
  • letzter Montag im Mai (Frühlingsfeiertag)
  • erster Montag im August (Summer Bank Holiday)
  • 30. November (St. Andrews Day)
  • 25. und 26. Dezember (1.+2. Weihnachtsfeiertag)
  • 31. Dezember (Silvester/New Year's Eve) 

Fotomaterial

Fotomaterial ist problemlos in den Städten erhältlich.

Geldwechsel

Empfehlenswert ist es, einen kleinen Betrag in Deutschland zu tauschen, und alle weiteren Beträge dann in Schottland selber einzutauschen. Die gängigste, und auch günstige Methode, britische Pfund in Schottland zu erhalten, ist diese am Automaten zu holen. Fast alle Banken und großen Supermärkte haben Geldautomaten, die die deutsche EC-Karte mit Geheimzahl (Maestro-Card) akzeptieren. So z.B. die Automaten der Bank of Scotland. Bitte achten Sie hierbei auf eine Übereinstimmung eines Symbols auf dem Automaten und auf Ihrer Karte. Meistens das „Maestro“-Zeichen oder ein „EC“-Zeichen. Natürlich funktionieren auch Kreditkarten an vielen Automaten, meist ist es hier jedoch etwas teurer. Fast jedes Geschäft in Schottland und auch die Tankstellen akzeptieren Kreditkarten.

Neuerdings akzeptieren einige Geschäfte bereits Maestro-EC Karten gegen Unterschrift oder PIN Code.

Geographie

Schottland umfasst eine Gesamtfläche von 78.772 Quadratkilometer und kann in drei verschiedene geographische Regionen eingeteilt werden: das südschottische Bergland mit sanften Hügelketten, das seenreiche Mittelschottland und schließlich das schottische Hochland mit zahlreichen Bergen über 1000 m Höhe. Zu den Highlights zählen auch die vielen Inseln vor der West- und Nordküste.

Kleidung

Wegen des wechselhaften Wetters sollten Sie Ihre Kleidung so zusammenstellen, dass Sie auf einen Temperaturwechsel vorbereitet sind. Von Mai bis September ist es oft warm, doch sollte Ihr Gepäck stets einen wasserundurchlässigen Mantel oder Anorak enthalten.

Klima/Wetter

Das Wetter an den schottischen Küsten, vor allem der Westküste und Nordwestküste wird vom Golfstrom geprägt. Typisch sind warme Sommer und milde Winter. Die Niederschläge an der schottischen Westküste sind höher als z.B. an der Ostküste, da sich die vom Atlantik kommenden Wolken an den Küstengebirgen abregnen. D.h. aber nicht, dass es dort nur regnet. In den Gebirgszonen der Highlands ist mit kalten Wintern und Schneefall zu rechnen. Die beständigsten Monate sind Mai, Juni und September, die höchsten Temperaturen werden in Juli und August erreicht.

Mitnahme von Haustieren

Das Pet Travel Scheme (PETS) ermöglicht es neuerdings, Haustiere unter bestimmten Umständen nach Großbritannien mitzunehmen. Hunde, Katzen und Frettchen können unter bestimmten Bedingungen aus Deutschland nach dem Vereinigten Königreich eingeführt werden, ohne zunächst unter Quarantäne gestellt zu werden.

Die wichtigsten Einreisebestimmungen im Überblick:

  • Mikrochip oder Tätowierung (bei älteren Tieren) zur Identifizierung
  • EU-Heimtierausweis
  • Tollwutimpfung spätestens 21 Tage vor der Einreise
  • Bandwurmbehandlung 24-120 Stunden vor der Einreise
  • Antikörper-Test ist seit Anfang 2012 nicht mehr notwendig
  • Zeckenbehandlung ebenfalls keine Pflicht mehr (jedoch empfohlen)

Weitere detaillierte Informationen darüber erhält man bei www.gov.uk/take-pet-abroad

Notruf: Polizei, Feuerwehr

Polizeinotruf und Unfallhilfe ist 999 oder 112. Per Mobiltelefon (Handy) wählen Sie 112.  

Nützliche Adressen

Königlich Britische Botschaft: Wilhelmstraße 70 - 71, 10117 Berlin, Tel: 030 - 204570, Fax: 030 - 20457594, Internet: britische.botschaft-berlin.net

Deutsches Generalkonsulat in Edinburgh, 16 Eglinton Crescent, Edinburgh EH12 5DG, Tel: 0131 - 33723 23, Fax: 0131 - 3461578  www.edinburgh.diplo.de

Schottisches Fremdenverkehrsamt Infos unter www.visitscotland.com 

Pubs

In Pubs und Clubs ist es gestattet, montags bis samstags von 11:00 bis 23:00 Uhr Alkohol auszuschenken, sonntags von 12:00 bis 14:30 Uhr und von 18:30 bis 23:00 Uhr. Es gibt allerdings Ausnahmen und manche Lokale sind auch sonntags am Nachmittag geöffnet.

Rauchverbot

In Schottland gilt seit März 2006 ein umfassendes Rauchverbot am Arbeitsplatz, das auch alle Restaurants, Cafes und Pubs umfasst.

Restaurants

Bitte beachten Sie, dass die meisten Restaurants in Schottland nach 21.00 Uhr keine Essenbestellung mehr aufnehmen.

Sprache

Die Landessprache ist Englisch. Besonders im Westen ist die gälische Sprache noch lebendig.

Stromspannung/Stecker

Die Stromspannung beträgt 240 V, 50 Hz. Die meisten Unterkünfte in Schottland verfügen über Steckdosen für Stecker mit viereckigen Polen. Die Mitnahme eines Adapters wird empfohlen.

Tankstellen

In ganz Schottland sind ausreichend Tankstellen vorhanden. Einige sind 24 Stunden geöffnet.

Telefon

Die Vorwahl von Schottland nach Deutschland ist 0049, von Deutschland nach Schottland 0044. Die Null der Ortsnetzkennzahl wird jeweils weggelassen.

Trinkgeld

In Restaurants ist ein Trinkgeld in Höhe von 10% des Rechnungsbetrages üblich, es sei denn die Rechnung enthält bereits eine Bedienungspauschale. An Barpersonal wird normalerweise kein Trinkgeld gegeben.

Währung/Umtausch

Nationale Währung ist das Pfund Sterling, Der Umrechnungskurs ist ca. 1 Euro = 0,86 GBP (Stand 01.10.2013)

Zeit

Schottland gehört zur Zeitzone der Greenwich Zeit. Schottische Uhren gehen im Vergleich zu Deutschland eine Stunde nach. Daher müssen Sie bei Ankunft in Schottland Ihre Uhr um eine Stunde zurückstellen.

Zollbestimmungen

Da Schottland Teil des Vereinigen Königreichs ist, gelten dieselben Zoll- und Einfuhrbestimmungen wie für Großbritannien. Reisende der EU dürfen folgende Mengen an Tabakwaren bzw. alkoholischen Getränken mitnehmen: Spirituosen 10 l, Zigaretten 800, Zigarillos 400, Zigarren 200, Tabak 1 kg, Liköre 20 l, Wein 90 l (davon höchstens 60 l Schaumwein), Bier 110 l. Reisende unter 17 Jahren dürfen keinen Tabak oder Alkohol einführen.

Telefonische Beratung

+ 49 (0) 211 2 10 64 01

Für telefonische Beratung und Auskünfte stehen wir Ihnen gerne Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr zur Verfügung. Für Ihren persönlichen Besuch möchten wir uns die Zeit nehmen, die wir für eine gute Beratung brauchen. Daher freuen wir uns über vorherige Terminabsprache.